Unser Anliegen

Die Universität zu Köln stellt sich den Herausforderungen unserer Zeit durch ihr breit gefächertes Studien- und Bildungsangebot, sowie durch Förderung von Spitzenforschung und Innovation. Wir legen besonderes Gewicht auf die Nachwuchsförderung mit Blick auf berufliche und akademische Karrieren. Unseren Studierenden bieten wir ein außerordentlich breites und vielfältiges Fächerangebot und ermutigen sie, ihre akademischen Interessen zu verfolgen und sich auch persönlich zu entwickeln. Unser Anliegen ist es, das menschliche Wissen durch Grundlagenforschung voranzutreiben und gleichzeitig die praktische Umsetzung im Alltag zu ermöglichen.

ÜBERSICHT DER FAKULTÄTEN

  • Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
  •  Medizinische Fakultät
  • Rechtswissenschaftliche Fakultät
  • Philosophische Fakultät
  • Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
  • Humanwissenschaftliche Fakultät

* Stand: WS 2017/18

STUDIERENDE

Unser FOKUS

Ein besonderer Fokus liegt derzeit auf digitaler Innovation: Die Universität hat 2016 gemeinsam mit der Stadt Köln und der IHK Köln den „Digital Hub Cologne“ eingeworben, in dem digitale Innovation mit mittelständischen Unternehmen verbunden werden sollen. Darüber hinaus haben wir uns Themen, wie beispielsweise dem Aufbau unseres Innovations- und Gründungszentrums, das Angehörige der Universität bei der Umsetzung eigener Geschäftsideen unterstützt, sowie der Erforschung altersassoziierter Erkrankungen, verschrieben.

Die Universität zu Köln engagiert sich für Diversität, Perspektivenvielfalt und Chancengerechtigkeit und hat dies in ihrem Leitbild fest verankert. Wir investieren zudem in eine familienfreundliche Hochschulkultur.

Exzellente Forschung

Ein weiterer zentraler Schwerpunkt ist unsere Talentförderung und Unterstützung von Frauen in ihrer wissenschaftlichen Karriere. Zahlreiche Förderprogramme unterstützen junge Wissenschaftlerinnen in ihrer Laufbahn durch Stellen, Stipendien, Sachmittel oder Zuschüsse zu Betreuungskosten und Reisen ins Ausland.

Seit 2012 darf sich die Universität zu Köln mit weiteren zehn Universitäten Exzellenzuniversität nennen.

Mit der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder werden herausragende Projekte und Einrichtungen gefördert. Die erste Förderphase startete im Sommer 2005, in einer zweiten Förderrunde ab 2012 wurden weitere Projekte bewilligt.

Die Universität zu Köln war ab der zweiten Förderphase in allen drei Säulen der Exzellenzinitiative erfolgreich: Neben zwei Clustern im Forschungsbereich der altersassoziierten Erkrankungen (CECAD) und der Pflanzenzüchtung (CEPLAS), sowie zwei Graduiertenschulen (a.r.t.e.s. und BCGS) erhielt die Universität die Bewilligung für das Zukunftskonzept und hat damit den Status einer Exzellenzuniversität erworben.

Für die dritte Runde in 2018 ist die Universität zu Köln wieder zur Vollantragsstellung von nun vier Exzellenzclustern aufgefordert worden.

Damit hat die Exzellenzuniversität in der nächsten Runde des Wettbewerbs Chancen auf die Verteidigung ihres Status und damit auf eine langfristige Drittmittelförderung in Millionenhöhe.

 
ENTWICKLUNG

6 Fakultäten

339 Studiengänge

2 Exzellenzcluster

36 Graduiertenschulen davon:

2 Exzellenz-Graduiertenschulen

15 Sonderforschungsbereiche/Transregios

11 Forschungszentren

21 ERC Grants

11 Leibniz-PreisträgerInnen

2 Alexander von Humboldt Professuren

Universität zu Köln

Gute Ideen, seit 1388.

Backgroundbild „Übersicht der Fakultäten“ © by Maya Claussen; „Entwicklung“ © by format2D | Dekobilder © by shutterstock (Grassmemo)